Wie kann man eine SD-Karte als internen Speicher unter Android verwenden?

28. Februar 2022

SD-Karten als alternative Speichermöglichkeit für Ihr Android-Mobilgerät

Viele Android-Telefone sind mit viel Speicherplatz ausgestattet, aber leider genügen sie nicht den ständig steigenden täglichen Speicheranforderungen. Eine Lösung für dieses Problem liegt in der Möglichkeit, SD-Karten als alternative Speichermöglichkeit für Ihr Android-Mobilgerät zu nutzen. Android-Telefone verfügen über eine integrierte Funktion namens Adoptable Storage, mit der Benutzer zusätzlichen Speicherplatz für Musik, Bilder, Videos, Dateien usw. hinzufügen können.

Das Interessante daran ist, dass die Funktion „Adoptable Storage“ es ermöglicht, SD-Karten als permanentes internes Speichermedium zu verwenden. Das bedeutet, dass alles, was Sie auf Ihrem Handy speichern, auf den externen Speicher (SD-Karte) verschoben wird, den Sie montiert haben, und nicht auf den internen Speicher Ihres Handys. Mit SD-Karten müssen Sie sich keine Sorgen mehr machen, dass der Speicher Ihres Handys voll wird und es zu Verzögerungsproblemen kommt.

Trotz aller Vorteile von SD-Karten haben sie einen besonderen Nachteil: Einige mobile Anwendungen dürfen nicht auf ihnen installiert werden. Einfacher gesagt: Wenn Sie eine App auf einem Android-Gerät installieren, ist das Betriebssystem so programmiert, dass es die App auf Ihrem Telefon installiert und die App-Daten auf die SD-Karte überträgt. Das bedeutet, dass Sie keine Anwendung auf Ihrem Telefon installieren können, wenn nicht genügend Speicherplatz vorhanden ist, und es würde nicht einmal eine Rolle spielen, wenn Ihr externer Speicher 1 Terabyte freien Platz hätte.

Adoptable Storage ist eine großartige Innovation, und als sie zum ersten Mal in der Android 6.0 Marshmallow-Version getestet wurde, wurde sie weithin akzeptiert und viele Android-Nutzer genießen noch heute den Luxus dieser Funktion. Mit Adoptable Storage müssen Android-Nutzer nicht mehr wertvolle Inhalte von ihrem Telefon löschen, um Platz zu schaffen, damit ihr Telefon optimal läuft und andere Mediendateien gespeichert werden können. Ein weiterer großer Vorteil von Adoptable Storage ist die Tatsache, dass es die MicroSD-Datenwiederherstellung ermöglicht. Sie können Dateien aus dem internen Speicher Ihres Handys ganz einfach auf Ihrer SD-Karte speichern. Auf diese Weise dient sie als Backup-Speichermedium. Wenn etwas mit den Daten auf Ihrem Handy passiert, können Sie ganz einfach auf die Daten auf Ihrer SD-Karte zugreifen und sie auf Ihrem Handy wiederherstellen.

Weitere Vorteile der SD-Karte sind:

Sie sind tragbar und austauschbar
Keine Unbeständigkeit von Daten und Speicher
Geringer Stromverbrauch des Akkus
Günstig und leicht zugänglich

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihre SD-Karte auf Ihrem Android-Gerät zu konfigurieren

Suchen Sie nach einem SD-Anschluss, der sich normalerweise hinter dem Akku oder an der Seite Ihres Telefons befindet. Stecken Sie Ihre SD-Karte ordnungsgemäß in den Anschluss und warten Sie auf die Erkennungsmeldung auf Ihrem Telefon.
Gehen Sie zu den Einstellungen und suchen Sie das Segment „Speicher“.
Da Ihr Handy die SD-Karte bereits erkannt hat, sollten Sie hier den Namen der SD-Karte finden. Klicken Sie auf den Namen der SD-Karte.
In der oberen rechten Ecke des Bildschirms finden Sie drei vertikale Punkte. Klicken Sie auf diese Punkte.
Klicken Sie in der Liste der angebotenen Optionen auf „Speichereinstellungen“.
Klicken Sie auf die Option „Als intern formatieren“.
Tippen Sie auf „Löschen und formatieren“.
Sie erhalten eine Benachrichtigung über die Geschwindigkeit Ihrer SD-Karte, wenn diese zu langsam ist.
Sie haben die Möglichkeit, alle Daten sofort auf die SD-Karte zu verschieben oder dies später zu tun.
Sie sind mit der Konfiguration fertig! Tippen Sie auf „Fertig“.
Nach Abschluss dieses Vorgangs haben Sie Ihre SD-Karte/ Ihren externen Speicher erfolgreich in den internen Speicher Ihres Telefons umgewandelt. Jetzt können Sie so viele Dateien speichern, wie Sie möchten.

Hinweis: SD-Karten gibt es in verschiedenen Größen (4gb, 8gb, 16gb, 32gb, 64gb und mehr). Kaufen Sie also SD-Karten mit genügend Speicherplatz, um Ihre Anforderungen an die Medienspeicherung und MicroSD-Datenrettung zu erfüllen.

Wenn Sie sich aus irgendeinem Grund entschließen, die Konfiguration Ihrer SD-Karte in den portablen Modus zu ändern, ist das Verfahren ebenfalls einfach.

Folgen Sie den oben beschriebenen Schritten der Erstkonfiguration bis zu dem Punkt, an dem Sie auf die drei Punkte auf dem Bildschirm Ihres Telefons tippen müssen.
Tippen Sie auf die Punkte und tippen Sie aus der Reihe der angezeigten Optionen auf „Als tragbar formatieren“.
Tippen Sie auf die Option „Formatieren“ unten auf dem Bildschirm. Warten Sie einige Minuten, bis der Vorgang abgeschlossen ist, und schon sind Sie fertig!
Mit einer portablen SD-Karte können Sie Ihre SD-Karte in jedes andere Gerät ohne Verschlüsselungseinschränkungen einlegen.